30. Dezember 2021

Wir haben selber gehört und erkannt (Joh 4,42)

Dokumentation des Ostseekongresses 2018 erschienen

„Wir haben selber gehört und erkannt (Joh 4,42). Wege der Schriftauslegung“, so hieß der vom Frauenwerk der Nordkirche, dem Zentrum Mission und Ökumene weltweit  und dem Theologinnenkonvent der Nordkirche durchgeführte Kongress für Theolog*innen aus dem Ostseeraum. Nun sind die Vorträge und Impulse in der Reihe „Religions & Gender“ im Traugott Bautz Verlag erschienen. „Es ist mir eine besondere Freude, dieses Buch, diese Dokumentation eines außergewöhnlichen Kongresses in den Händen zu halten“, sagte Susanne Sengstock, Leiterin des Frauenwerks und zusammen mit Margit Baumgarten die Herausgeberin des Buches. „Knapp zwei Jahre haben wir gemeinsam den Kongress vorbereitet, etwas über zwei Jahre hat die Fertigstellung des Buches gedauert. Der Inhalt ist nach wie vor hochaktuell: Wie und warum verstehen wir biblische Texte? Was bewirkt eine herrschaftskritische Auslegung von biblischen Texten im Leben von heutigen Menschen? Wie funktioniert fundamentalistische Bibelauslegung? Wieso ist sie in bestimmten Kontexten erfolgreich und wie kann sie mit einer feministischen Perspektive ins Gespräch kommen?“ Ein Buch, das Grenzen überschreitet und neue Denkhorizonte eröffnet.   

Das Buch kann über den Buchhandel für 32 € bezogen werden. ISBN 978-3-95948-547-0.