06. Juli 2022

Ein wichtiger Schritt

Indien: Erste Pastorin der Assam Kirche

Vor Kurzem wurde Anamika Bag Sona zur ersten Pastorin in der Evangelisch-Lutherischen Assam Kirche ordiniert. Das Frauenwerk der Nordkirche gratuliert herzlich und freut sich über diesen Schritt zu mehr Geschlechtergerechtigkeit. Anamika Bag Sona war Teilnehmerin des Projekts „Women on the Move“, das von 2018-2020 gemeinsam vom Zentrum für Mission und Ökumene, dem Frauenwerk der Nordkirche und der Jeypore-Kirche im indischen Bundesstaat Odisha durchgeführt wurde. Der Austausch mit gegenseitigen Besuchen in Indien und Deutschland diente dazu, die Frauenarbeiten der Partnerkirchen zu vernetzen und zu stärken. Probleme wie sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Geschlechtergerechtigkeit in den Leitungsämtern von Kirche sind noch nicht zufriedenstellend gelöst dort wie hier. Gemeinsam haben wir uns auf einen Weg für mehr Geschlechtergerechtigkeit gemacht (Go for Gender Justice).
In der Jeypore-Kirche gibt es derzeit 13 Pastorinnen, die zum Teil mit Vorurteilen und Benachteiligungen zu kämpfen haben. Sie machen die Erfahrung, wie wichtig es ist, Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung zu haben. In der Assam-Kirche gab es bis 2022 keine einzige Pastorin, obwohl es mindestens eine voll ausgebildete Theologin gibt. Von dem Projekt ging der Anstoß aus, diesen Missstand zu beseitigen und diese Ressource nicht ungenutzt zu lassen. Wir sind dankbar, dass es nun die Bereitschaft gab, diesen Schritt zu gehen und wir hoffen, dass weitere Pastorinnen folgen werden. Wir wünschen Anamika Bag Sona Gottes Segen für ihre neue Aufgabe!