05. Juli 2022

Mut, ehrlich zu sein

Start der Lernhaus-Aufbaumodule

Am vergangenen Wochenende starteten die Lernhaus-Aufbaumodule im Haus der Kirche in Hamburg-Niendorf mit einem Workshop zu Theater/Körperarbeit als Methode im transkulturellen Dialog. Die Tänzerin und Choreographin Yasna Schindler arbeitete mit der Gruppe zum Thema Mut. Zunächst gab es Aufwärmübungen für den Körper, die gleichzeitig auch den Geist in Bewegung bringen sollten. Dann formulierten die Frauen Sätze, was Mut für sie bedeutet. Es entstanden bewegende Sätze wie: „Mut heißt, zu tun, was ich für richtig halte und ehrlich zu sein.“ „Mut heißt, mich aufzumachen und loszulassen.“ Für die Sätze suchten wir im weiteren Verlauf Ausdrucksformen mit unseren Körpern. Hierfür gab es viel Zeit, was die Teilnehmerinnen als sehr wohltuend beschrieben. Es war insgesamt ein Tag, der eine Miniauszeit vom Alltag ermöglichte und gleichzeitig viele neue Impulse gab.

Die Lernhaus-Aufbaumodule sind eine Fortsetzung der Langzeitforstbildung Transkulturelles und Interreligiöses Lernhaus der Frauen und richten sich an Absolventinnen dieser Kurse, die gerne ihre Kenntnisse und Kompetenzen als Dialogexpertinnen vertiefen möchten. Es werden noch sechs weitere Module angeboten. Informationen dazu finden Sie unter www.frauenwerk-nordkirche.de/aktuelles/termine.