23.08.2021, 19.00 Uhr - 21.00 Uhr | Für Frauen

Hat der Weltgebetstag eine Zukunft?

Online-Diskussionsabend

anmelden

Wir laden ein zum Online-Diskussionsabend rund um den Weltgebetstag, intersektionalen Feminismus und unsere Vision für die Zukunft des Weltgebetstags. Dabei wird auch Carlotta Israel ihre Eindrücke und Ideen vorstellen. Sie ist selbst beim Weltgebetstag engagiert, zugleich ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität München und diskutiert mit anderen Theolog*innen über feministische Theologie, Feminismus und die Überwindung von Diskriminierungen aller Art. Darum geht es auch oft beim WGT. Allerdings hat Carlotta Israel den Eindruck, dass es nicht immer auf Augenhöhe ist, wenn wir beim WGT über die Frauen aus den jeweiligen Schwerpunktländern reden und mit ihnen beten. Wie also können wir unsere Perspektive verändern? Dazu lädt uns auch der Weltgebetstagsgottesdienst 2022 aus England, Nordirland und Wales ein, der sich mit der eigenen kolonialen Geschichte beschäftigt und gleichzeitig nach unserem Zukunftsplan für eine vielfältige Gesellschaft fragt.

Teilnehmerinnen werden zur Vorbereitung gebeten, Carlotta Israels Artikel https://eulemagazin.de/hat-der-weltgebetstag-eine-zukunft/ zu lesen.

 


Referentin Carlotta Israel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte II der LMU München sowie Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Evangelisch-Theologischen Mittelbaus der LMU München.

Leitung Kelly Thomsen - Frauenwerk im Kirchenkreis Hamburg-West / Südholstein, Uta Gerstner - Fachstelle Geschlechtergerechtigkeit im Kirchenkreis Hamburg Ost, Julia Ohm- Frauenwerk der Nordkirche

Ort Onlineveranstaltung

Kosten keine

Anmeldung Onlineanmeldung über Anmeldebutton oben