04.12.2021, 11.00 Uhr - 17.00 Uhr | Kiel - Für Frauen

Feministisch-ethische Denkwerkstatt

Von Mutter Erde zu neuen Mensch-Natur-Verhältnissen

anmelden
Foto Sonniger Wald

© Foto: Adobe stock

Für Frauen

Wie wurde das Mensch-Natur-Verhältnis von Denker*innen
der Neuzeit geprägt? Welche alten und neuen Denkansätze gibt
es in der Mensch-Natur-Beziehung, die hilfreich für den menschlichen
Umgang mit Ressourcen sind und ohne geschlechtliche
Zuschreibungen auskommen? Wir lesen ökofeministische und
andere Texte und untersuchen, wie die Natur bei Francis Bacon zum
„Weib“ wurde. Und wir diskutieren, wie wir zur kulturhistorischen
Erzählung von Mutter Erde stehen. In Texten von Meike Weißpflug
erfahren wir, wie mit Hannah Arendt das Verhältnis zur Natur neu
erzählt werden kann. Die Autorin plädiert damit für ein neues ökologisches
Bewusstsein, das Auswirkungen auf den Klimawandel hat.

Referentinnen und Leitung Waltraud Waidelich, Frauenwerk der Nordkirche, Kristina Gehrt, Referentin Frauenstudien und Ilse Zeuner, Sozialwissenschaftlerin MA

Ort Ev. Zentrum, Gartenstraße 20, Kiel

Kosten 10 €

Anmeldung Onlineanmeldung über die Website