03.04.2022, 10.00 Uhr - 00.00 Uhr | Hamburg, Dorothee-Sölle-Haus - Für Frauen

Deinen Körperempfindungen vertrauen

Körperbasierte Selbstempathie Achtung: Dieser Veranstaltungstermin ist abweichend vom gedruckten Programm 2021. Die Veranstaltung wurde vom 21.03.21 auf den 03.04.22 verlegt.

anmelden

Foto: © pixabay.com

 

Die Wahrnehmung der eigenen Gefühle ist ein wichtiger

Bestandteil der gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg.
Gefühle sind immer auch im Körper zu spüren.
Auf diese Körperempfindung
– dem Moment, bevor sich die reaktiven Gefühle einstellen
– wollen wir unsere Achtsamkeit bringen. Du kannst Dich durch
Annahme Deiner Körperwahrnehmungen besser kennenlernen.
Botschaften über Dein Selbst kommen über Deine Körperempfindungen.
Wir üben, den Eindrücken des Körpers zu lauschen und diese in
Bildern, Metaphern und Worten in unser Bewusstsein zu bringen.
Theorie und Austausch ergänzen die Übungen. Körperbasierte
Empathie hilft uns, unsere Kommunikation im Alltag zu verbessern.
Vorkenntnisse in gewaltfreier Kommunikation sind hilfreich, aber
nicht notwendig.

Referentinnen Britta Matthias und Anja Escherich, Trainerinnen für gewaltfreie Kommunikation, Hamburg

Leitung Irene Pabst, Frauenwerk der Nordkirche, Julika Koch, Arbeitsstelle Ökumene – Menschenrechte– Flucht – Friedensbildung

Ort Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54, Hamburg

Kosten Frühbucherinnen bis 31. Januar 75 €, danach 80 €

Anmeldung Büro Kiel, seminare@frauenwerk.nordkirche.de