Liebe Newsletter-Abonnent*innen,

mehrmals schon haben wir in den vergangenen Monaten gehofft, dass wir zurück zur Normalität finden: Mit Veranstaltungen, die nicht nur auf dem Bildschirm stattfinden; mit aufwändig geplanten Reisen, die nicht abgesagt werden müssen, und vielleicht mit der Begegnung einer lieben Bekannten, die uns bei einem Treffen oder nach gemeinsamen Gebet in den Arm nimmt. Ist es diesmal wirklich so weit? Wir geben die Hoffnung nicht auf - auch wenn wir alle spüren, dass wir das Wort "Normalität" angesichts anderer Krisen neben der Pandemie und ihren Folgen kritisch überdenken müssen.
In den nächsten Wochen und Monaten stehen im Frauenwerk der Nordkirche zu diesen und anderen  Themen interessante Seminare, Workshops, Diskussionsabende sowie Reisen an, über die wir hier informieren. Bitte weiter erzählen! Gern geben wir mit diesem neuen Newsletter einen Einblick in unsere Arbeit. Abonnieren lässt er sich mit einem Klick über unsere website www.frauenwerk-nordkirche.de

 

 


© unsplash Javad Esmaeili

Digitale Theatermatinee für Frauen: Rezepte für post-pandemische Zeiten

Der Kulturhunger wird nach mehr als einem Jahr Pandemie immer größer. Mit einem digitalen Experiment gibt es am 6. Juni zur sonntäglichen Mittagszeit ein besonderes "Häppchen": Gemeinsam essen, Kultur erleben, Theater spielen. Elemente des Playback Theaters lassen die Teilnehmerinnen den Stoff der Szenen selbst liefern. Mehr lesen

 


Berührende Bilder
Ausstellung in Greifswald und Wismar

Wer die Gelegenheit hat und endlich wieder Kunstwerken wahrhaftig gegenüberstehen will, sollte unbedingt bis zum 3. Juni den Greifswalder Dom oder ab dem 18. Juni die Heiligen-Geist-Kirche in Wismar besuchen. Die Erzählung aus 1 Samuel 25 über die kluge und schöne Abigajil inspirierte den Grafiker Gerhard Schneider zu einem eindrucksvollen Bilderzyklus, der mit Texten von Pastorin Franziska Pätzold begleitet wird. Mehr lesen

 


Women’s Talk zu Care und Corona
Online-Workshop für Frauen

Wir sollten reden: Über die Schwächen in unserem Pflegesystem, über die Verschiebung von Care-Arbeit in die private Sphäre und über die Verteilung der Geschlechterrollen dabei. In dieser Workshop-Reihe wollen wir im lockeren Gespräch unterschiedliche Blickweisen und Lösungsansätze kennenlernen, nachfragen und weiterdenken.
Nächster Termin: Samstag, 12.6. 18-20 Uhr, Schwerpunkt Mensch-Natur-Verhältnis. Mehr lesen


Online-Reihe Vielfalt und Feminismus
Schwarzer Feminismus und Intersektionalität

Am Mittwoch, 9. Juni findet von 18.30 bis 20.30 Uhr  ein weiterer Abend der Online-Reihe Vielfalt und Feminismus statt. Schwarze Feminist*innen waren schon immer in der ersten Reihe anti-rassistischer und feministischer Kämpfe. Vor allem Schwarze queere sowie trans Frauen haben maßgeblich zu politischen und sozialen Errungenschaften beigetragen. In ihrem Vortrag wirft die Bildungsreferentin und Journalistin Jena Samura einen Blick auf das theoretische Konzept „Intersektionalität“ sowie die damit zusammenhängende Geschichte des Schwarzen Feminismus. Nach einem Input wird es Raum für Fragen und Diskussion geben. Die Veranstaltung ist offen für alle.  Mehr lesen

 


© M.Berg

Achtsam reisen: Mit dem Frauenwerk sicher unterwegs

Gemeinsam aktiv sein, sich beim Pilgern besinnen, den Sommer genießen und sich von schönen Orten inspirieren lassen: Noch gelten coronabedingt viele Einschränkungen, aber wir sind zuversichtlich, dass es bald wieder möglich sein wird, in Gruppen zu reisen. Ein Blick in das Programm von FrauenReisen Hin und weg lohnt, denn bei einigen Reisen gibt es noch freie Plätze. Zum Beispiel bei der Klosterreise von 15. bis 22. August, bei der Italienreise vom 4. bis 11. September, bei der Pilgerreise aúf dem Mosel-Camino vom 18. bis 28. September, oder bei der Silvesterreise nach Kassel. Die Entscheidung für eine Reise bedeutet kein Risiko. Sollte es erneut zu Reisewarnungen kommen, stornieren wir kostenlos. Wir beobachten die Lage und halten die Teilnehmerinnen auf dem Laufenden! Stöbern Sie in unseren Angeboten, buchen Sie online, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: 0431/55779 111.

 

 


150 Jahre §218: Vorstand der Frauendelegiertenkonferenz fordert mehr Selbstbestimmung

Am 15. Mai 2021 jährte sich die Verkündung des §218 im Reichsgesetzblatt zum 150. Mal. Mehrere Flensburger Verbände wie z.B. Frauenforum, Parteien, Gewerkschaften, feministische Aktion FL, Beratungsstelle FL, Gleichstellungsbüros, Netzwerk klinische Versorgung hatten aufgerufen, sich an dem bundesweiten Aktionstag zu beteiligen. Mehr lesen

 

 


© Adobe stock

Save the date

Digitaler Fachtag: Können Menschen mit Penis Frauen sein? Zum Zusammenhang von Körper und Geschlecht

Kürzlich hat der Deutsche Bundestag eine Änderung des so genannten Transsexuellengesetzes abgelehnt. Damit scheiterten Oppositionsparteien mit dem Versuch, 40 Jahre alte Regelungen zu modernisieren und  Betroffenen eine Geschlechtsangleichung zu erleichtern. Doch die Debatten gehen weiter, emotional und oft von Grabenkämpfen, Halbwahrheiten und komplizierten Fragen geprägt. Was oder wer bestimmt das Geschlecht? Ist es der Körper (Genitalien, Chromosomen, Hormone etc.) oder das Empfinden? Laut Bundesverfassungsgericht ist Letzteres maßgeblich, denn die Selbstbestimmung auch über die eigene Geschlechtszugehörigkeit ist ein Persönlichkeitsrecht. Das Präsidium der EFiD hat beschlossen, den EFiD-Mitgliedsorganisationen eine Fachveranstaltung anzubieten, die sachlich aus verschiedenen Perspektiven informiert und die Einordnung der verschiedenen Ansätze erleichtern soll. Mehr lesen  

 


© Adobe stock

Tag der Frauengesundheit: Belastung macht krank

Erschöpfung, Burnout und Existenzängste durch berufliche und finanzielle Einbrüche –
die Pandemie trifft vor allem Frauen in vielerlei Hinsicht hart. Zahlreiche Umfragen bestätigen das. Alleinerziehende und pflegende Angehörige sind dabei besonders stark betroffen. Zum Tag der Frauengesundheit am 28. Mai weist das "Bündnis Sorgearbeit fair teilen", dem das Frauenwerk der Nordkirche angehört, auf den immer noch eklatanten "Gender Care Gap" hin. Mehr lesen


Weltgebetstag 2021: Schon mehr als 2 Mio Euro Spenden  

In mehr als 150 Ländern feierten Menschen am Freitag, den 5. März 2021 ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen aus dem pazifischen Vanuatu. Allein in Deutschland nahmen hunderttausende Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche an den zahlreichen Angeboten im Netz und vor Ort teil. Mittlerweile sind bereits über 2 Mio. Euro an Kollekten und Spenden beim Deutschen Weltgebetstagskomitee eingegangen. Zum Vergleich: Im Jahr 2020 lag die Gesamtsumme bei über 2,7 Mio. Euro.  Mehr lesen


Noch mehr Seminare, Projekte und Themen

Schon jetzt wollen wir auf weitere Veranstaltungen ab Spätsommer hinweisen: Für den 14.August ist der zweite  Abend in der Reihe Spirituelle Gastfreundschaft geplant, diesmal in der Pagode Bao Quang der  Vietnamesischen Buddhistischen Gemeinschaft. Am  28. August finden die von Juni verschobenen "Hausbesuche bei Visionär*innen" statt und am 18. September laden wir ein zum Konzert "Die Ewige ist mein Licht". Und ein besonderer Tipp zum Mitmachen: Ab September 2021 startet eine Neuauflage des Briefprojekts "Und Du? Generationen im Gespräch", das schon 2020 Frauen unterschiedlicher Herkunft und Altersklassen zusammenbrachte.
Noch mehr Termine, Reisen, Veranstaltungen sind unter www.frauenwerk-nordkirche.de zu finden oder in unserem Jahresprogramm


Grubenstraße mit neuen Telefonnummern

Die Rostocker Kolleginnen in der Grubenstraße 48 haben neue Telefonnummern. Ab sofort sind sie wieder telefonisch zu erreichen:

 

 

Flora Mennicken, Referentin, unter 0381 260 536 -24

Pastorin Franziska Pätzold, Referentin, unter 0381 260 536 -23 (Juli-Oktober Elternzeit)

Wera Straßburg, Sekretariat, unter 0381 260 536 -21

 

 


Newsletter abbestellen:
{luxletter:mail.getUnsubscribeUrl(newsletter:newsletter,user:user)}