...weil es viel zu tun gibt

Wir setzen uns ein

Die evangelische Frauenarbeit leistet einen wichtigen Beitrag, um Macht- und
Unrechtsstrukturen aufzudecken. Unser Ziel ist Chancengleichheit, Vielfalt und Gerechtigkeit
für alle.

Unser Mehrwert: Feministische Theologie

Wir sorgen dafür, dass die Vielfalt an Gottesbildern bekannt wird und bleibt. Durch die
Frauenarbeit entsteht theologische Innovation. Sie unterstützt damit die Organisation Kirche,
ihre geschlechtersensible Haltung voranzubringen.

Sichtbar und unverzichtbar: Unsere Expertise

Die verschiedenen Institutionen der Frauenarbeit werden als kompetente Gesprächs- und
Kooperationspartnerinnen geschätzt. Wir vernetzen kirchliches Engagement untereinander
und mit anderen gesellschaftspolitischen Gruppen. Bildungsangebote gehören zum
Fundament unserer Arbeit.

Wir kommunizieren das Evangelium

Im privaten Bereich sind es überwiegend Frauen, die über Religion, Spiritualität und
kirchliche Traditionen sprechen. Sie geben dieses Wissen so auch an Jüngere weiter. Die
evangelische Frauenarbeit vermittelt die befreiende und ermutigende Botschaft des
Evangeliums und erweitert die Fähigkeit, über den christlichen Glauben zu reden – auch mit
neuen Worten.

Wertvoller Schatz: Ehrenamtliches Engagement

Die Mehrheit der in der Kirche ehrenamtlich engagierten Menschen sind Frauen. Die
evangelische Frauenarbeit öffnet Räume für Selbstreflexion, Spiritualität, Gemeinschaft und
stärkt ehrenamtliches Engagement. Wir sorgen dabei für gute Rahmenbedingungen.

Schutzräume schaffen Mut

Frauen mit Gewalterfahrungen brauchen einen geschützten Raum, in dem sie angstfrei unter
Gleichgesinnten sein können. Die evangelische Frauenarbeit, insbesondere ihre Sozial- und
Beratungsarbeit, bietet diese Räume.

Gemeinsam für Gerechtigkeit

Evangelische Frauenarbeit ist ökumenisch und transkulturell. Der interreligiöse Dialog mit
Frauen stärkt die Relevanz von Religion in der Gesellschaft. Gemeinsam können sich
Religionen mehr für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen.

Eine Heimat in der Kirche

Frauenwerke sind innovative Erprobungsräume und zusätzliche kirchliche Heimat neben der
klassischen Kirchengemeinde. Eine Spiritualität mit geschlechtergerechter Sprache und die
gelebte Vielfalt von Gottesbildern macht es vielen Frauen leichter, Wege zu Gott zu finden.

Einmischen ist wichtig

Die Gesellschaft ist im Wandel. Feminismus, Sexismuskritik und Diskussionen über Quote,
Parität und Geschlechtergerechtigkeit sind hochaktuell. Dennoch: Frauen bleiben oft
benachteiligt. Gleichzeitig werden reaktionäre Kräfte stärker. Als eine Stimme der Kirche
mischen wir uns in die Debatten ein. Wir setzen uns ein für ein faires und gerechtes
Miteinander und leisten Widerstand gegen Benachteiligung.

Offen für alle

Wir in der evangelischen Frauenarbeit treten in den Dialog mit allen Geschlechtern und setzen
uns mit der Frage nach Zugehörigkeit und Identifikation auseinander. Wir sehen ein sich
wandelndes Bild von Geschlecht und treten ausnahmslos für Gleichstellung aller ein.


Stand: 23.12.2021

 

 

Sie interessieren sich für noch mehr gute Gründe? Hier geht es demnächst zu einer Langfassung mit weiteren Argumenten.