Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unsere AGBs richten sich nach der derzeitigen Gesetzesgrundlage. Sollte sich diese ändern, z.B. in steuerrechtlichen Angelegenheiten, behalten wir uns Änderungen vor.

Anmeldung Anmeldungen können schriftlich (E-Mail, Brief), telefonisch oder über unsere Website www.frauenwerk-nordkirche.de erfolgen. Bitte füllen Sie bei schriftlichen Anmeldungen für jede teilnehmende Person eine eigene Anmeldung aus. Sie erhalten von uns innerhalb von zwei Wochen eine Bestätigung oder einen Bescheid, dass wir Sie auf die Warteliste gesetzt haben. Mit Ihrer Anmeldung buchen Sie die dazugehörigen Mahlzeiten und Übernachtungen. Bitte beachten Sie dafür die weiteren Informationen im Absatz „Unterkunft und Verpflegung“.

Seminarpreise Bei vielen Seminaren nennen wir zwei unterschiedliche Preise, wenn bis zu einem ausdrücklich genannten Datum ein so genannter Frühbucher*innenpreis besteht. Nach Absprache sind reduzierte Preise möglich. Mit reduzierten Preisen möchten wir auch Menschen mit begrenzten Ressourcen die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ermöglichen. Ein rechtlicher Anspruch auf Reduzierung besteht nicht. Die genannten Preise sind Bruttopreise. Die Seminarbeitrage sind nach derzeitigem Recht gemäß § 4 Abs. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit, Kosten für Verpflegung und Übernachtung sind umsatzsteuerpflichtig. Wir behalten uns vor, diese Regelung ggf. veränderten steuerrechtlichen Vorgaben anzupassen.

Abmeldung/Rücktritt vom Seminar Wir weisen darauf hin, dass gemäß § 312g Abs. 2Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht aus Fernabsatzverträgen für Verbraucher besteht. Ihre Buchung können Sie im Rahmen der in den AGBs genannten Bedingungen stornieren. Wir bitten darum, uns Ihre Abmeldung schnellstmöglich schriftlich mitzuteilen, damit ggf. Frauen von der Warteliste nachrücken können. Bei Seminaren mit Übernachtungen werden bei Abmeldung ab 28 Tage vor Beginn 50%, bei Abmeldung ab14 Tage vor Beginn 75% des Gesamtpreises berechnet. Bei Nicht-Teilnahme ohne Abmeldung oder Abmeldung am Beginn des Seminars sind 100% des Gesamtpreises fällig. Wenn jemand von der Warteliste nachrücken kann, wird i.d.R. nichts berechnet. Dies gilt sowohl für die Seminar- als auch für die Verpflegungs- und Übernachtungskosten. Es kann aber eine Verwaltungskostenpauschale fällig werden. Bei Seminaren ohne Übernachtung werden bei Abmeldung ab 14 Tage vor Beginn 50% und bei Nicht-Teilnahme oder Abmeldung am Seminartag 100% der Kosten berechnet. Dieses entfällt, wenn eine Person von der Warteliste nachrücken kann. Dies gilt sowohl für die Seminar- als auch für die Verpflegungskosten. Es kann aber eine Verwaltungskostenpauschale fällig werden. Brechen Sie ein Seminar ab oder verzichten Sie bei mehrteiligen Seminaren, Fort- und Weiterbildungen auf die Teilnahme an einzelnen Modulen, ist der Seminarpreis in voller Höhe zu zahlen.27

Absage eines Seminars Bei Nichterreichen der Teilnehmer*innenzahl, Erkrankung der Seminarleitung oder anderen/ähnlich schwerwiegenden Gründen müssen wir uns vorbehalten, das Seminar abzusagen. In diesem Fall erstatten wir selbstverständlich den vollen Seminarpreis. Weitere Ansprüche an uns bestehen nicht. Ebenso sind wir berechtigt, Teilnehmer*innen aus wichtigen Gründen von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

Unterkunft und Verpflegung Bei einigen Seminaren sind die Pensionskosten (Übernachtung, Verpflegung) zuzüglich den Seminarkosten zu zahlen. Diese sind umsatzsteuerpflichtig. Bitte achten Sie auf die Ausschreibung. Wenn Sie nicht übernachten und ggf. auch auf das Frühstück verzichten wollen, teilen Sie uns dies bitte mit Ihrer Seminaranmeldung mit. Von Pauschalpreisen können wir die Mahlzeiten bzw. einzelne Nachte nichtabziehen.

Zahlungen Unsere Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne Abzug fällig. Die genauen Zahlungsmodalitäten finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung / Rechnung.

Datenschutz Wir nehmen den Datenschutz ernst. Daher erhalten nur die Seminarleitungen sowie die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter*innen Informationen zu den Teilnehmenden sowie – sofern Sie der Weitergabe nicht bei Anmeldung widersprechen – u. U. die anderen Teilnehmenden der jeweiligen Veranstaltung, um so z. B. die Bildung von Fahrgemeinschaften zu ermöglichen. An im Programm ausgewiesene Kooperationspartner*innen der jeweiligen Veranstaltung können wir Informationen übermitteln, sofern dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Ansonsten werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben. Wir speichern und nutzen Ihre Daten zur Buchungsbearbeitung sowie zu gesetzlich zugelassenen eigenen Werbezwecken (Versand von Programmheften, Newslettern u. a.). Der Nutzung zu Werbezwecken können Sie jederzeit per Brief oder E-Mail widersprechen. Bei uns gilt das Datenschutzgesetz der EKD.

Arbeitsweise Das Lernen bei unseren Angeboten, Seminaren und Fort- und Weiterbildungen erfolgt „k-e-s-s“, d.h. kognitiv, emotional, sozial und spirituell. Es geht in den Veranstaltungen um eine Wissensvermittlung und Selbsterfahrung. In keinem Fall sind unsere Angebote ein Therapieersatz.

Sonstiges Um Missverständnisse zu vermeiden, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass für  Sonderabsprachen und Kulanzregelungen eine schriftliche Bestätigung von unserer Seite erforderlich ist.

Kiel, den 10.09.2020