23.03.2024, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr | Preetz

Blühende Wiesen richtig anlegen und pflegen

Workshop

anmelden

Foto von Bettina Theuerkauf

Wildblumenwiesen mit heimischen Wildpflanzen bieten Insekten Nahrung und Lebensraum. So leisten sie einen Beitrag zum Schutz der Insektenvielfalt. Einen kleinen Blühstreifen hat der Klima-Ausschuss auf dem Grundstück Kirchenstraße 33 neben der Linde angelegt. Manchmal erscheint dieses Stück Wiese etwas ungepflegt. Jedoch bieten gerade auch die trockenen Stängel vielen Insekten Schutz. Im Rahmen des Projekts „Vielfalt wächst – Klimabewusstsein erden“ findet am Samstag, den 23.03.2024 von 15:00 - 17:00 Uhr der Workshop „Blühende Wiesen richtig anlegen und pflegen“ in Preetz statt. Antje Walter, Projektleiterin des Projektes Blütenbunt-Insektenreich bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein wird erklären, wie genau eine Blühende Wiese angelegt wird und worauf geachtet werden muss in Bezug auf Saatgutauswahl, Bodenbeschaffenheit, Standort, uvm. Außerdem wird sie auch auf die insektenfreundliche Pflege eingehen und berichten, woran man erkennt, ob eine Blühwiese sich gut entwickelt.Vielleicht ändert sich dann unsere Empfindung und das, was uns ungepflegt vorkommt, können wir mit Freude als Zuhause vieler Tiere wahrnehmen.

Bei gutem Wetter treffen wir uns an dem Blühstreifen und gehen dann für den weiteren Verlauf des Workshops in die kleine Kirche.

Datum:                Samstag, 23.03.2024, 15.00 – 17.00

Ort:                      Kirchplatz, 24211 Preetz

Referentin:          Antje Walter, Projektleiterin der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein für Blütenbunt-Insektenreich

Kosten:                keine (gefördert von der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland, BINGO! der Umweltlotterie und der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung)

Anmeldung:        siehe Anmeldebutton oben links

Veranstaltet vom Projekt „Vielfalt wächst – Klimabewusstsein erden“ im Frauenwerk der Nordkirche im Hauptbereich Generationen und Geschlechter der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland mit freundlicher Unterstützung von Astrid Faehling, Klimaausschuss der Kirchengemeinde Preetz.