27.02.2024, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | Online

Sonnenfrau, Erdmutter und die große Drachenflut

Eine ökofeministische Lektüre von Offenbarung 12 im Zeichen von Klimakrise und Ökozid

anmelden

robinthered, pixabay.com

„Und die Erde half der Frau …“ (Offb 12,16): Die Geschichte von der sonnenummantelten Himmelskönigin, die vor dem offenen Schlund des kinderfressenden Drachens den Messias zur Welt bringt, ist wenig gelesen und selten gepredigt. Und doch lagern in diesem bizarren Drama zwischen Himmel und Erde uralte biblische Samenkörner von Hoffnung und erdverwurzeltem Widerstand gegen die „Drachensaat” der Zerstörung, mit erstaunlich gegenwärtigen Bezügen. Denn die messianische Gebärerin wird im Wettlauf mit dem Tode zur irdischen Flüchtlingsfrau und Mutter weiterer Kinder, die dem Drachen ihre Gefolgschaft verweigern. Am Ende, als der Drache schon fast gewonnen hat und eine unentrinnbare Flutkatastrophe entfesselt, greift die Erdmutter selbst ein….

Dienstag, 27. Februar, 19 – 20.30 Uhr

Referentin:    Theologin Prof. Dr. Brigitte Kahl, Columbia University, New York City

Leitung:        Astrid Faehling, Dr. Inga Hillig-Stöven, Julia Jünemann, Dr. Michaela Will

Veranstalterin: Frauenwerk der Nordkirche, Projekt "Vielfalt wächst - Klimabewusstsein erden"

Gefördert von: NUE Hamburg, Bingo! die Umweltlotterie und Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland

Unterstützt von: Ev. Frauenwerk Ostholstein, Ev. Bildungswerk Kirchenkreis Plön-Segeberg – Frauen, Nachhaltigkeit & Engagement und Ev.-Luth. Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein

Ort: Zoom-Videokonferenz, die Zugangsdaten werden nach der Anmeldung zeitnah vor der Veranstalung versendet

Anmeldung: Anmeldebutton oben links